Besuche den E-Store Deines Landes:

Avb

  • ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ONLINEHANDEL

Diese Online-Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für den Verkauf über das Internet von Produkten, die auf der Website www.tezenis.com ausführlich illustrierten und beschriebenen Produkte (nachfolgend "Produkt(e)").
Im Falle von Änderungen dieser Online-Geschäftsbedingungen gelten für jeden Kauf, den der Käufer dieser Produkte (nachfolgend "Kunde") tätigt, die Online-Geschäftsbedingungen, die zum Zeitpunkt der Abgabe des Bestellangebots (nachfolgend "Bestellangebot") auf unserer Website veröffentlicht waren. Zu Ihrer Information können ältere Versionen der Online-Geschäftsbedingungen .
Kunden müssen diese Online-Geschäftsbedingungen lesen und akzeptieren, bevor sie ein Bestellangebot übermitteln. Das Absenden des Bestellangebots impliziert die vollständige Kenntnis dieser Online-Geschäftsbedingungen und der im Bestellangebot enthaltenen Informationen und bedeutet zugleich ihre ausdrückliche Akzeptanz.
Rechtliche Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten:
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen der Websites
Cookie-Richtlinie

1. GEGENSTAND

1.1 Verkäuferin der Produkte (im Folgenden die «Verkäuferin») ist die CALZEDONIA GERMANY G.m.b.H., mit Sitz in Neuer Zollhof 3, 40221 Düsseldorf, DEUTSCHLAND, +49 211 87632 6711, E-Mail hello@tezenis.com, USt.-ID-Nr. DE 276699958.

1.2 Die vorliegenden Online-Bedingungen regeln den Verkauf von Produkten über hello@tezenis.com (im Folgenden die «Website»); sie regeln hingegen nicht den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen durch andere Rechtssubjekte als die Verkäuferin, die auf der Website über Links, Banner oder andere Hypertext-Verbindungen präsent sind. Die Verkäuferin haftet nicht für die Lieferung von Waren und die Erbringung von Dienstleistungen durch Dritte.

1.3 Der Kunde wird anhand der im Bestellangebot angegebenen Daten identifiziert. Es ist verboten, falsche oder gefälschte Daten zu verwenden. In diesem Fall ist der Verkäufer von jeder Haftung ausgeschlossen, sofern geltende Gesetze zu Fragen des Ausschlusses oder der Begrenzung von Haftung dem nicht widersprechen.

1.4 Die auf der Website angebotenen Produkte sind für volljährige Kunden bestimmt. Wenn Sie eine Bestellung über die Website aufgeben, bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt und geschäftsfähig sind.

2. ARTEN DES VERTRAGSABSCHLUSSES

2.1 Die in diesen Online-Geschäftsbedingungen genannten Informationen und die auf der Website bereitgestellten Informationen sind nicht als Angebot an die Öffentlichkeit zu verstehen, sondern als Einladung zur Abgabe eines Bestellangebots. Nach Absenden des Bestellangebots erhält der Kunde eine Eingangsbestätigung per E-Mail („Bestellbestätigung“). Diese E-Mail ist nicht gleichbedeutend mit der Annahme des Bestellangebots, das erst dann als angenommen gilt, wenn der Kunde eine weitere E-Mail erhält, die bestätigt, dass das Bestellangebot angenommen wurde und die Produkte versendet werden („Bestell- und Versandbestätigung“).
Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt daher erst dann zustande, wenn das Bestellangebot vom Verkäufer durch Übersendung der Bestell- und Versandbestätigung ausdrücklich bestätigt wird.
Der Online-Kaufvertrag (nachfolgend „Vertrag“) gilt daher erst als abgeschlossen, wenn der Kunde die Bestell- und Versandbestätigung erhält („Datum des Vertragsschlusses“). Ab diesem Zeitpunkt wird das Bestellangebot schlicht als „Bestellung“ bezeichnet.

2.2 Vor Absendung des Bestellangebots wird der Kunde aufgefordert, zu bestätigen, dass er die Online-Geschäftsbedingungen gelesen hat und akzeptiert, einschließlich aller Klauseln, die für den Kunden nachteilige Bedingungen festlegen (zum Beispiel Haftungsbeschränkungen,, Rücktrittsrecht, Festlegung des Gerichtsstands usw.).

2.3 Nach dem Vertragsabschluss erhält der Kunde per E-Mail die Bestell- und Verkaufsbestätigung mit einem Verweis auf die Online-Geschäftsbedingungen, die der Kunde bereits beim Absenden seines Bestellangebots gelesen und akzeptiert hatte, sowie eine Zusammenfassung seiner Bestellung.

2.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, vor dem Absenden der Bestell- und Verkaufsbestätigung weitere Informationen zum Bestellangebot per E-Mail oder Telefon anzufordern.

2.5 Der Verkäufer ist berechtigt, Bestellangebote nicht zu bearbeiten, die keinen ausreichenden Nachweis der Zahlungsfähigkeit enthalten oder unvollständig oder fehlerhaft sind oder deren darin genannte Produkte nicht verfügbar sind. In diesen Fällen informieren wir den Kunden spätestens 30 Werktage nach dem Tag, an dem dieser sein Bestellangebot abgesendet hat, per E-Mail über die Gründe für das Nichtzustandekommen des Vertrags und die Nichtannahme des Bestellangebots. In diesem Fall wird der in Verbindung mit der gewählten Zahlungsmethode blockierte Betrag freigegeben.

2.6 Der Verkäufer verpflichtet sich, die bestellten Produkte so schnell wie möglich (unter Berücksichtigung der vom Kunden gewählten Versandart) und in jedem Fall nicht später als 30 Tage nach Vertragsabschluss zu liefern.

2.7 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellangebote von Kunden abzulehnen, mit denen ein Rechtsstreit und/oder eine Streitigkeit in Bezug auf eine frühere Bestellung anhängig ist oder bereits stattgefunden hat. Dies gilt auch für alle Fälle, in denen der Verkäufer den Kunden für ungeeignet hält, zum Beispiel bei vorangegangenen Verstößen gegen diese Online-Geschäftsbedingungen oder das Treueprogramm oder aus anderen Gründen, insbesondere wenn der Kunde in betrügerische Aktivitäten jeglicher Art verwickelt war.

2.8 Obwohl der Verkäufer kontinuierlich Maßnahmen ergreift, um sicherzustellen, dass die auf der Website gezeigten Fotos eine getreue Darstellung seiner Produkte sind, darunter auch Maßnahmen, die die Verwendung sämtlicher möglicher technischer Lösungen zur Minimierung von Ungenauigkeiten einschließen, sind Abweichungen aufgrund technischer Besonderheiten und der Farbauflösung des verwendeten Computers stets möglich. Der Verkäufer haftet daher nicht für die unangemessene Darstellung seiner auf der Website gezeigten Produkte, aus den vorgenannten technischen Gründen, da diese lediglich als Beispiele dienen.

3 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DEN VERKAUF PERSONALISIERTER PRODUKTE

3.1 Es besteht die Möglichkeit, bestimmte, von der Verkäuferin ausgewählte Produkte durch Anbringen eines Wortes, Symbols, einer Zahl oder eines Satzes (im Folgenden der «Text») zu personalisieren (im Folgenden die «personalisierten Produkte»).
Der Text darf keine beleidigenden, pornografischen, verleumderischen, blasphemischen, rassistischen oder diskriminierenden Inhalte oder Drohungen und keine Aufforderungen zur Gewalt enthalten, außerdem keine Namen oder Spitznamen bekannter Persönlichkeiten, und er darf generell keine Rechte Dritter, darunter insbesondere geistige Eigentumsrechte und eingetragene Marken, verletzen.
In jedem Fall behält sich der Verkäufer das Recht vor, ohne Angabe von Gründen jeden Text abzulehnen, der gegen das Vorstehende verstößt, und ganz allgemein jeden Text, der eine Botschaft vermittelt, die der Verkäufer aus einem beliebigen Grund für unangemessen hält.
Die Entscheidung des Verkäufers, den vom Kunden vorgeschlagenen Text abzulehnen, hat die Stornierung des Bestellangebots zur Folge.
Mit der Bestellung eines personalisierten Produkts:

  • - erklärt und garantiert der Kunde, dass der von ihm für das personalisierte Produkt gewünschte Text nicht unter eine der verbotenen Kategorien fällt
  • - erklärt der Kunde, dass er die gesamte Verantwortung für den angeforderten Text übernimmt.
  • - erklärt der Kunde, dass er den Verkäufer, seine verbundenen Unternehmen und Unternehmen, die zum Konzern des Verkäufers gehören, für alle Kosten, Ausgaben, Schadensersatzansprüche und Verluste, die ihnen durch die Verwendung des auf dem personalisierten Produkt angebrachten Textes entstehen, entschädigt und nicht zur Verantwortung zieht.
  • - räumt der Kunde dem Verkäufer, seinen verbundenen Unternehmen und den Unternehmen, die zum Konzern des Verkäufers gehören, das nicht ausschließliche, unwiderrufliche, unentgeltliche und voll übertragbare Recht ein, den vom Kunden für die personalisierten Produkte gewählten Text zu verwenden und zu vervielfältigen.

3.2 Angesichts der Tatsache, dass die personalisierten Produkte speziell für den Kunden hergestellt werden, können personalisierte Produkte nicht zurückgegeben, erstattet oder umgetauscht werden. Aus diesem Grund wird ein Widerrufsrecht ausdrücklich ausgeschlossen. Daher findet Paragraph 7 dieser Online-Geschäftsbedingungen keine Anwendung auf personalisierte Produkte. Die gesetzliche Gewährleistung für mangelhafte Produkte gemäß Paragraph 8 bleibt in vollem Umfang bestehen.

4 VERKAUFSPREISE

4.1 Es gelten die Produktpreise (im Folgenden der/die "Preis(e)") und die Versandkosten (im Folgenden die "Versandkosten") zum Zeitpunkt der Übermittlung der Bestellanfrage auf der Website angegeben sind. Preise und Versandkosten verstehen sich inklusive Steuern, Abgaben und Zölle (sofern im Bestellangebot nicht anders angegeben).

4.2 Trotz aller Sorgfalt ist es möglich, dass für einige auf der Website angezeigte Produkte versehentlich ein Preis angegeben wird, der sich von dem tatsächlich geltenden Preis unterscheidet. Es liegt in der Verantwortung des Verkäufers, die Richtigkeit des Preises vor dem Absenden der Bestell- und Versandbestätigung zu überprüfen. Wenn der auf der Website angegebene Preis aufgrund von technischen Fehlern, Materialmängeln oder anderen Problemen niedriger als der tatsächliche Verkaufspreis des Produkts ist, wird der Kunde kontaktiert, um in Erfahrung zu bringen, ob er das Produkt zum tatsächlichen Preis erwerben möchte. Wenn der Kunde den Kauf nicht abschließen möchte, wird das Bestellangebot storniert. Wenn der auf der Website angegebene Preis höher als der tatsächliche Verkaufspreis des Produkts ist, wird der niedrigere Preis berechnet.

5 ZAHLUNGSARTEN

5.1 5.1 Zahlungen können mit jeder der unter "Zahlungsarten" angegebenen Methoden vorgenommen werden.

5.2 Kredit- und Debitkarten der marktüblichen Anbieter werden akzeptiert. Bei Zahlung mit Kreditkarte fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Für die Zahlung mit Kreditkarte muss der Kunde bestätigen, dass er der Inhaber der verwendeten Kreditkarte ist. Ansonsten kann die Bearbeitung der Bestellung nicht fortgesetzt werden.
Zum Zeitpunkt der Absendung des Bestellangebots wird der Betrag zunächst blockiert. Die tatsächliche Zahlung erfolgt erst zum Zeitpunkt der Bestell- und Versandbestätigung. Wenn es nicht möglich ist, den angeforderten Betrag abzubuchen, wird das Bestellangebot automatisch annulliert.
Es ist zu beachten, dass der Verkäufer nicht über alle Kreditkartendaten des Kunden verfügt, da diese direkt von der dritten Partei verwaltet werden, die die Zahlung abwickelt. Aus diesem Grund hat der Verkäufer keine Kenntnis von diesen Daten und bewahrt sie auch nicht auf. Er hat nur auf jene Daten Zugriff, die der Kunde speichern möchte (z. B. Kartentyp, Ablaufdatum der Karte, Karteninhaber). Diese Informationen reichen nicht aus, um die Karte zu identifizieren, können aber für den Kunden bei späteren Käufen nützlich sein.
Der Verkäufer haftet daher unter keinen Umständen für die betrügerische Verwendung von Kredit- und Prepaid-Karten durch Drittparteien.

6 ZUSTELLUNG UND VERSAND

6.1 Jede Lieferung enthält:

  • die bestellten Produkte und ggf. Werbegeschenke
  • Begleitpapiere, die im Versandland erforderlich sind
  • Informations- und Werbematerial

6.2 Die Rechnung für die Bestellung wird auf der Website und, falls vom Kunden während des Bestellvorgangs ausdrücklich gewünscht, im Kundenbereich oder, im Falle eines nicht registrierten Kunden, auf der Seite mit den Bestellinformationen zur Verfügung gestellt, zudem ist sie in jedem Fall auch in der vorherigen E-Mail-Benachrichtigung enthalten.

6.3 Die Lieferung der Produkte erfolgt durch ein vom Verkäufer beauftragtes Transportunternehmen. Weitere Informationen zu Kosten, Lieferzeiten und Liefermethoden können jederzeit auf der Website im Bereich "Versand" eingesehen werden
Die Produkte können auf folgende Weise geliefert werden:

  • Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse oder an eine vom Versandunternehmen ausgewählte Annahmestelle;
  • Lieferung an eine Verkaufsstelle zur Abholung durch den Kunden;
  • Lieferung an eine vom Kunden angegebene Annahmestelle.

6.4Der Kunde erhält eine E-Mail mit Informationen zur Abholung, wenn die Produkte im angegebenen Geschäft eintreffen, und hat ab diesem Datum zehn Tage zur Abholung Zeit (persönlich oder durch seinen Bevollmächtigten).
Um sein Produkt oder seine Produkte abzuholen, muss der Kunde

  • - die E-Mail mit der Bestell- und Versandbestätigung vorweisen und
  • - die Empfangsbestätigung unterschreiben.

Wenn der Kunde am Treueprogramm teilnimmt, ist es ausreichend, wenn er:

  • - seinen Vor- und Nachnamen angibt oder seine Kundenkarte oder die E-Mail mit der Auftrags- und Versandbestätigung vorzeigt und
  • - die Empfangsbestätigung unterschreibt

Wenn die Produkte an der Annahmestelle ankommen, wird der Kunde benachrichtigt und kann er seine Produkte gemäß dem Verfahren des entsprechenden Dienstleisters abholen.

6.5 Die Nichtvorlage der für die Abholung erforderlichen Dokumente, die Nichteinhaltung der oben genannten Abholfrist oder das Scheitern des Versuchs, die Produkte an die vom Kunden gewählte Adresse zu liefern, führen zur Stornierung der Bestellung und zur Rückerstattung des gesamten gezahlten Betrags unter Nutzung derselben der beim Kauf verwendeten Zahlungsmethode. Für personalisierte Produkte (Paragraph 3) geleistete Zahlungen und die in Absatz 7.4 genannten Aufwendungen werden nicht erstattet.

6.6 Es liegt in der Verantwortung des Kunden, bei Erhalt der Produkte die Vollständigkeit sowie die Unversehrtheit der Verpackung auf unmittelbar sichtbare Schäden (z. B. feuchte oder beschädigte Kartons usw.) zu überprüfen. Bei Unregelmäßigkeiten ist der Kunde verpflichtet, diese unverzüglich zu melden, dafür zu sorgen, dass sie vom Versandunternehmen oder (bei Abholung im Geschäft) vom Verkaufspersonal bestätigt werden, und die Annahme der Ware zu verweigern. Andernfalls verliert der Kunde das Recht, seine diesbezüglichen Rechte auszuüben. Die in Absatz 8 vorgesehene gesetzliche Gewährleistung für mangelhafte Produkte bleibt in vollem Umfang in Kraft.

6.7 Die Website verfügt über Funktionen, die es dem Kunden ermöglichen, unabhängig von seiner Nationalität und/oder seinem Standort auf die Website zuzugreifen und eine Bestellung aufzugeben. Der Kunde ist berechtigt, sich die Produkte an eine Lieferadresse seiner Wahl liefern zu lassen, vorausgesetzt, die Adresse befindet sich in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde.
Um ein Beispiel zu geben: Wenn sich ein Kunde in Land X befindet und er eine Bestellung auf der Website von Land Y aufgibt, kann er die Produkte nur an eine Adresse in Land Y liefern lassen. Entscheidet sich der Kunde dennoch, Produkte in das Land X oder ein anderes Land seiner Wahl liefern zu lassen, erfolgt dies auf seine eigene Verantwortung und Rechnung.

7 WIDERRUFSRECHT

7.1 Der Kunde kann vom auf der Website geschlossenen Kauf ohne jegliche Vertragsstrafe und Angabe von Gründen zurücktreten, indem er die gekauften Produkte ganz oder teilweise an die Verkäuferin zurücksendet. Die Website ist so aufgebaut, dass die Ausübung des Widerrufsrechts unabhängig von der Nationalität und dem geografischen Standort des Kunden möglich ist.
Innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder sein Beauftragter (anders als der Kurierdienst) die Produkte in Besitz genommen hat, muss der Kunde der Verkäuferin anhand der in Artikel 7.2 genannten Verfahren seine Absicht, sein Widerrufsrecht auszuüben, mitteilen.
Hat der Kunde in einer einzelnen Bestellung mehrere Produkte gekauft, kann er seine Widerrufsabsicht an verschiedenen Zeitpunkten innerhalb der oben genannten Frist von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder sein Beauftragter (anders als der Kurierdienst) die Produkte in Besitz genommen hat, mitteilen.
Nachdem er den Widerruf erklärt hat, verfügt der Kunde über eine Frist von weiteren 14 Tagen, um die Produkte gemäss den Verfahren und den Angaben in den Artikel 7.2 und 7.3 zurückzugeben.

7.2 Der Kunde hat folgende Möglichkeiten, sein Widerrufsrecht auszuüben:
(A) Rücksendung der Produkte an den Verkäufer per Versand Bevor der Kunde die zurückzusendenden Produkte einem Kurier anvertraut, muss er das unten angegebene Verfahren befolgt haben:
- Registrierte Kunden: Melden Sie sich mit Benutzernamen und Passwort auf der Website an und gehen Sie dort auf „Mein Konto“. Im Abschnitt „Meine Bestellungen“ finden Sie eine Übersicht der abgeschlossenen Bestellungen. Wählen Sie die Bestellung, zu der die betreffenden Produkte gehören. Dadurch gelangen Sie auf die Seite mit dem Link zur Veranlassung der Rückerstattung
- Nicht registrierte Kunden: Gehen Sie auf „Bestellstatus“ und geben Sie die Bestellnummer aus Ihrer Auftrags- und Versandbestätigungs-E-Mail sowie Ihren Nachnamen (wie auf der Rechnung angegeben) ein. Dadurch gelangen Sie auf die Seite mit Ihren Bestelldaten, die auch den Link zur Veranlassung der Rückerstattung enthält
- Alternativ kann der Kunde gegenüber dem Verkäufer eine andere ausdrückliche Erklärung abgeben, in der er seinen Rücktrittswunsch äußert, u. a. durch Ausfüllen des Rücktrittsformulars gemäß Artikel 312d Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) in Verbindung mit Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum BGB (EGBGB), das an die in Paragraph 9 genannte Adresse oder per E-Mail an hello@tezenis.com zu senden ist.
Innerhalb von 14 Tagen, nachdem er seinen Wunsch auf Rücktritt vom Kauf geäußert hat, muss der Kunde die Produkte gemäß den Bestimmungen des nachstehenden Absatzes 7.3 zurückschicken.
(B) Rückgabe der Produkte an den Verkäufer durch Abgabe in einer Verkaufsstelle in dem Land, in dem die Bestellung aufgegeben wurde

Der Kunde muss nicht zwingend das oben beschriebene Verfahren wählen, sondern kann die von ihm zurückzugebenden Produkte auch lediglich in einer Verkaufsstelle abgeben.

7.3.Damit das Rücktrittsrecht erfolgreich ausgeübt wird, müssen dabei die folgenden Bedingungen erfüllt sein:
- Innerhalb von 14 Tagen, nachdem der Kunde den Wunsch geäußert hat, den Kauf zu widerrufen, muss er
(1) die Produkte in geeigneter Weise verpackt an den Verkäufer zurücksenden,
a) die Produkte zu einer der vorgesehenen Annahmestellen bringen oder
b) die Produkte an ein vom ihm gewähltes Versandunternehmen übergeben oder
c) die Produkte an das vom Verkäufer ausgewählte Versandunternehmen in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, zu übergeben.
(2) die Produkte an das vom Verkäufer ausgewählte Versandunternehmen in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, übergeben und
oder
a) die Autorisierungs-E-Mail für die Rücksendung bereitstellen
b) die Bestellnummer angeben
c) wenn der Kunde am Treueprogramm teilnimmt, genügt die Angabe des Vor- und Nachnamens oder die Vorlage der Kundenkarte oder der zuvor erhaltenen E-Mail mit der Bestell- und Versandbestätigung.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Rückgabe von Produkten in Tax-Free- oder Duty-Free-Verkaufsstellen nicht zulässig ist.
Im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Kunde keine Kosten für die Rücksendung der Produkte, sofern er sie an eine zur Marke gehörende Verkaufsstelle im Land der Website, auf der die Bestellung bearbeitet wurde, zurücksendet.
Der Kunde trägt die Rücksendekosten bei Rücksendung über ein Versandunternehmen. Dies bedeutet:

(i) Wählt der Kunde das vom Verkäufer beauftragte Versandunternehmen, werden die Rücksendekosten bei Beauftragung der Rücksendung angezeigt;
(ii) Falls der Kunde ein anderes als das vom Verkäufer beauftragte Versandunternehmen wählt, ist der Kunde allein für die Organisation und die Kosten der Rücksendung verantwortlich. - Produkte, die mittels derselben Bestellung gekauft wurden, können auch zu verschiedenen Zeitpunkten innerhalb der 14-tägigen Frist ab der Mitteilung des Kunden, vom Vertrag zurückzutreten, zurückgeschickt werden. In diesem Fall ist der Kunde allein für die Abwicklung und die Kosten der Rücksendung verantwortlich;
- die im Rahmen der Ausübung des Widerrufsrechts zurückgegeben Produkte (nachfolgend die „zurückgegebenen Produkte“) müssen vollständig zurückgegeben werden. Dies schließt die Möglichkeit aus, nur bestimmte Teile oder Komponenten dieser Produkte zurückzugeben (auch bei Sets);
- - Die zurückgegebenen Produkte dürfen weder benutzt oder anprobiert worden sein (außer auf die gleiche Weise, wie es in einer Umkleidekabine in einer Verkaufsstelle erlaubt ist), noch dürfen sie gewaschen, verschmutzt oder beschädigt sein oder andere Gebrauchsspuren aufweisen
- Zurückgegebene Produkte müssen so verpackt sein, wie sie geliefert wurden, mit allen Zubehörteilen und Etiketten. Zum Beispiel sollten Strumpfhosen in ihrer Kartonverpackung zurückgegeben werden usw
- bietet der Verkäufer die Möglichkeit, bestimmte Produkte im Rahmen von Sonderaktionen zu kaufen (z. B. 5 für 4, 3 für 2, X zahlen und Y bekommen usw.), kann das Rücktrittsrecht auch durch Rückgabe nur eines Teils der im Rahmen der Aktion erworbenen Produkte ausgeübt werden: In diesem Fall wird der Preis zurückerstattet, der auf der Quittung/Rechnung oder einem anderen Dokument, das beweist, wann und zu welchem Preis die Produkte gekauft wurden, angegeben ist, mit Ausnahme der in Absatz 7.4 unten genannten Versandkosten.

7.4 Macht ein Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, erstattet der Verkäufer dem Kunden alle für den Kauf der zurückgegebenen Produkte geleisteten Zahlungen, mit Ausnahme der folgenden Kosten, die, sofern sie angefallen sind, dem Kunden in Rechnung gestellt werden:


  • 7.4.1. die zusätzlichen Kosten für den Versand der Bestellung (die der Kunde bereits zum Zeitpunkt des Kaufs bezahlt hat), wenn der Kunde einen Kurier und/oder eine andere Versandart als die vom Verkäufer standardmäßig angebotene gewählt hat. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Kosten dem Kunden nur im Falle einer Beschädigung der Produkte im Rahmen des Transports oder im Falle von Fehlern des Verkäufers während des Versands oder alternativ im Falle von als mangelhaft anerkannten Produkten erstattet werden
  • 7.4.2. alle zusätzlichen Kosten, die in der Bestellung enthalten sind (zum Beispiel: Nachnahme, Geschenkverpackung usw.)
  • 7.4.3 Versandkosten, die sich aus der Entscheidung des Kunden ergeben, verschiedene, in einer einzigen Bestellung gekaufte Produkte an den Verkäufer zurückzuschicken, sie aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten an das Versandunternehmen zu übergeben. In diesem Fall ist nur die erste Sendung kostenlos (sofern die vom Verkäufer angebotene Versandart/-firma verwendet wird). Die Kosten und die Abwicklung jeder nachfolgenden Sendung liegen (unabhängig von dem vom Kunden gewählten Versandunternehmen und der Versandart) in der Verantwortung des Kunden
  • 7.4.4 Für den Fall, dass sich die Produkte in einem anderen Land als dem der Website befinden, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, wird dem Kunden Folgendes in Rechnung gestellt:
    1) Die Abwicklungs- und Versandkosten, die erforderlich sind, um die Produkte an eine Verkaufsstelle in dem Land, in dem die Bestellung aufgegeben wurde, oder an eine andere Adresse in demselben Land zu versenden; oder alternativ
    2) Die Organisations- und Versandkosten, die erforderlich sind, um die Produkte direkt an folgende Adresse des Verkäufers zu senden:

7.5 Bei einem Rücktritt vom Kauf hat der Kunde die Rücksendekosten, einschließlich eventuell anfallender Zollgebühren, zu tragen.

7.6 Nachdem der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat, indem er einen Rücksendeantrag in der erforderlichen Form gestellt hat, erhält er eine E-Mail zur Bestätigung der Rückgabe (nachfolgend „Bestätigung des Rücksendeantrags”). Nachdem der Verkäufer die Einhaltung aller in Paragraph 7 geforderten Verfahren zur Ausübung des Widerrufsrechts überprüft hat, erhält der Kunde eine E-Mail zur Genehmigung der Rücksendung (im Folgenden „Rücksendebestätigung“ genannt).
Der Verkäufer erstattet dem Kunden den für die zurückgegeben Produkte bezahlten Betrag spätestens 14 Tage nach dem Tag, an dem er über den Wunsch zur Ausübung des Rücktrittsrechts informiert wurde, allerdings nur, sofern der Verkäufer die Ware bereits erhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware bereits versandt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Verkäufer den zu erstattenden Betrag einbehalten.
Der Verkäufer erstattet dem Kunden den Kaufbetrag mit derselben Zahlungsmethode, die der Kunde bei seiner Bestellung verwendet hat, sofern der Kunde keine Gutschrift auf eine sog. Rückgabekarte verlangt.

7.7 Wird das Widerrufsrecht ausgeübt, ohne dass die in Paragraph 7 beschriebenen Verfahren eingehalten werden, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung. Innerhalb von 10 Tagen, nachdem der Kunde über die Nichtannahme der Rücksendung und die entsprechenden Gründe dafür informiert wurde, kann er die zurückgegebenen Produkte per Antwort auf dieselbe E-Mail auf eigene Kosten zurückerwerben. Andernfalls kann der Verkäufer die zurückgegebenen Produkte zusätzlich zu dem bereits bezahlten Kaufbetrag rechtmäßig einbehalten.

7.8. Personalisierte Produkte sind vom Rücktrittsrecht ausgeschlossen.

8 GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG FÜR NICHT-KONFORME PRODUKTE

8.1 Der Verkäufer haftet für alle Produktmängel und Abweichungen von der Bestellung, die zum Zeitpunkt der Lieferung bestehen.

8.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab dem Datum der Lieferung der Ware. Die Garantie ist unter den folgenden zwei Bedingungen gültig

  1. (a) Der Mangel tritt innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung der Produkte auf.
  2. b) Der Kunde legt innerhalb von zwei Monaten ab dem Zeitpunkt der ersten Entdeckung des Mangels eine offizielle Beschwerde bezüglich der Mängel beim Verkäufer ein, sofern dies nicht im Widerspruch zu den geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Land des gewöhnlichen Aufenthalts des Kunden steht:
  3. c) Der Kunde legt seine Quittung/Rechnung oder ein anderes Dokument vor, aus dem hervorgeht, wann und zu welchem Preis die Produkte gekauft wurden; nimmt der Kunde am Treueprogramm teil, genügt die Vorlage seiner Treuekarte oder die Angabe seines Vor- und Nachnamens.

8.3 Stellt der Verkäufer fest, dass die gekauften Produkte nicht mit dem Vertrag übereinstimmen, hat der Kunde das Recht, ohne zusätzliche Kosten den für den Kauf der Produkte gezahlten Betrag zurückzuerhalten oder, aber nur wenn der Kunde die Produkte in einem Geschäft zurückgibt, die Produkte durch andere, derzeit im Geschäft erhältliche Produkte zu ersetzen.

8.4 Alle Kosten für die Rücksendung von nachweislich mangelhaften Produkten gehen zu Lasten des Verkäufers.

9 KONTAKT

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kundendienst Tezenis
c/o Calzedonia Digital d.o.o.
Matrix Building
5th floor Slavonska Avenija 1C
10000 Zagreb (Croatia)
hello@tezenis.com
0800000005

10 DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die auf der Website veröffentlichte Datenschutzrichtlinie enthalten alle Informationen über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

11 ANWENDBARES RECHT, BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN UND GERICHTSSTAND

11.1 Diese Online-Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht und sind nach diesem auszulegen, unbeschadet anderer zwingender Bestimmungen des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Auslegung, Umsetzung und Beendigung der Online-Geschäftsbedingungen unterliegt daher ausschließlich deutschem Recht (unbeschadet anderer geltender Bestimmungen des Landes, in dem sich der Kunde gewöhnlich aufhält) und alle damit zusammenhängenden und/oder sich daraus ergebenden Rechtsstreitigkeiten sind ausschließlich von deutschen Gerichten zu entscheiden, wie nachfolgend angegeben. Insbesondere müssen in dem Fall, dass der Kunde ein Verbraucher ist, alle Rechtsstreitigkeiten vom Gericht des Wohnsitzes oder des Aufenthaltsortes des Kunden in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht oder nach Wahl des Kunden bei einer Klage vom Gericht von Düsseldorf entschieden werden. Erhebt der Kunde stattdessen in Ausübung seiner gewerblichen, industriellen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit Klage, vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des Gerichts von Düsseldorf.

11.2 Online-Plattform für alternative Beilegung von Rechtsstreitigkeiten (ODR-Verordnung). Da der Verkäufer jederzeit für eine gütliche Beilegung von Streitigkeiten zur Verfügung steht, möchten wir Sie darüber informieren, dass gemäß Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 und der ODR-Verordnung gemäß der seit dem 15. Februar 2016 geltenden EG-Verordnung Nr. 500/2015 eine Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten („Online-Streitbeilegung“), die im Zusammenhang mit dem Online-Kauf von Waren entstanden sind, eingerichtet wurde und unter folgendem Link zugänglich ist: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage. Auf der ODR-Plattform finden Sie die Liste der ODR-Einrichtungen samt einen Link zu jeder dieser Institutionen. Sie können hier auch ein Online-Streitbeilegungsverfahren einleiten. Weitere Informationen zur Plattform finden Sie unter dem folgenden Link: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/?event=main.about.show

11.3 Unbeschadet des Vorstehenden und ungeachtet des Ergebnisses eines außergerichtlichen Verfahrens hat der Kunde das Recht, eine Klage in Verbindung mit diesen Online-Geschäftsbedingungen vor dem zuständigen Gericht zu erheben, und darüber hinaus ist der Kunde bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen berechtigt, ein außergerichtliches Verfahren in Bezug auf Verbraucherangelegenheiten einzuleiten, indem er einen Antrag auf ein entsprechendes Verbraucherverfahren stellt.

12 Salvatorische Klausel

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen von Gerichten oder Behörden für unwirksam oder nicht durchsetzbar erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen davon unberührt und voll gültig.

13 Abtretung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, sämtliche seiner aus der Lieferung der Produkte erwachsenden Ansprüche auf Zahlungen, einschließlich aller Ansprüche auf Ratenzahlungen, an Dritte abzutreten und zu übertragen.

12 ÄNDERUNGEN UND AKTUALISIERUNGEN

Diese Online-Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden. Der Kunde wird zum Zeitpunkt des Kaufs aufgefordert, die geltenden Online-Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Neue Versionen der Online-Geschäftsbedingungen gelten ab dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website und für Bestellungen, die nach diesem Datum aufgegeben werden. Zu Ihrer Information können ältere Versionen der Online-Geschäftsbedingungen im entsprechenden Bereich der Website eingesehen werden.

AKTUALISIERTE VERSION VOM 14.03.2022

Diese Online-Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für den Verkauf über das Internet von Produkten, die auf der Website www.tezenis.com ausführlich illustrierten und beschriebenen Produkte (nachfolgend "Produkt(e)").
Im Falle von Änderungen dieser Online-Geschäftsbedingungen gelten für jeden Kauf, den der Käufer dieser Produkte (nachfolgend "Kunde") tätigt, die Online-Geschäftsbedingungen, die zum Zeitpunkt der Abgabe des Bestellangebots (nachfolgend "Bestellangebot") auf unserer Website veröffentlicht waren. Zu Ihrer Information können ältere Versionen der Online-Geschäftsbedingungen .
Kunden müssen diese Online-Geschäftsbedingungen lesen und akzeptieren, bevor sie ein Bestellangebot übermitteln. Das Absenden des Bestellangebots impliziert die vollständige Kenntnis dieser Online-Geschäftsbedingungen und der im Bestellangebot enthaltenen Informationen und bedeutet zugleich ihre ausdrückliche Akzeptanz.
Rechtliche Informationen finden Sie in den folgenden Abschnitten:
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen der Websites
Cookie-Richtlinie

1. GEGENSTAND

1.1 Verkäuferin der Produkte (im Folgenden die «Verkäuferin») ist die Calzedonia Switzerland AG mit Stamm- und Verwaltungssitz in der Schweiz, Wiesenstrasse 5, CH-8952 Schlieren, +41 44 755 40 90, fax +41 44 755 40 91, E-Mail hello@tezenis.com, Eintragungsnummer im Handelsregister des Kantons Zürich CHE-287.459.583, UID MWSt. CHE-287.459.583
1.2 Die vorliegenden Online-Bedingungen regeln den Verkauf von Produkten über hello@tezenis.com ((im Folgenden die «Website»); sie regeln hingegen nicht den Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen durch andere Rechtssubjekte als die Verkäuferin, die auf der Website über Links, Banner oder andere Hypertext-Verbindungen präsent sind. Die Verkäuferin haftet nicht für die Lieferung von Waren und die Erbringung von Dienstleistungen durch Dritte.
1.3 Der Kunde wird anhand der im Bestellangebot angegebenen Daten identifiziert. Es ist verboten, falsche oder gefälschte Daten zu verwenden. In diesem Fall ist der Verkäufer von jeder Haftung ausgeschlossen, sofern geltende Gesetze zu Fragen des Ausschlusses oder der Begrenzung von Haftung dem nicht widersprechen.
1.4 Die auf der Website angebotenen Produkte sind für volljährige Kunden bestimmt. Wenn Sie eine Bestellung über die Website aufgeben, bestätigen Sie, dass Sie mindestens 18 Jahre alt und geschäftsfähig sind.

2. ARTEN DES VERTRAGSABSCHLUSSES

2.1 Die in diesen Online-Geschäftsbedingungen genannten Informationen und die auf der Website bereitgestellten Informationen sind nicht als Angebot an die Öffentlichkeit zu verstehen, sondern als Einladung zur Abgabe eines Bestellangebots. Nach Absenden des Bestellangebots erhält der Kunde eine Eingangsbestätigung per E-Mail („Bestellbestätigung“). Diese E-Mail ist nicht gleichbedeutend mit der Annahme des Bestellangebots, das erst dann als angenommen gilt, wenn der Kunde eine weitere E-Mail erhält, die bestätigt, dass das Bestellangebot angenommen wurde und die Produkte versendet werden („Bestell- und Versandbestätigung“).
Ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt daher erst dann zustande, wenn das Bestellangebot vom Verkäufer durch Übersendung der Bestell- und Versandbestätigung ausdrücklich bestätigt wird.
Der Online-Kaufvertrag (nachfolgend „Vertrag“) gilt daher erst als abgeschlossen, wenn der Kunde die Bestell- und Versandbestätigung erhält („Datum des Vertragsschlusses“). Ab diesem Zeitpunkt wird das Bestellangebot schlicht als „Bestellung“ bezeichnet.

2.2 Vor Absendung des Bestellangebots wird der Kunde aufgefordert, zu bestätigen, dass er die Online-Geschäftsbedingungen gelesen hat und akzeptiert, einschließlich aller Klauseln, die für den Kunden nachteilige Bedingungen festlegen (zum Beispiel Haftungsbeschränkungen,, Rücktrittsrecht, Festlegung des Gerichtsstands usw.).

2.3 Nach dem Vertragsabschluss erhält der Kunde per E-Mail die Bestell- und Verkaufsbestätigung mit einem Verweis auf die Online-Geschäftsbedingungen, die der Kunde bereits beim Absenden seines Bestellangebots gelesen und akzeptiert hatte, sowie eine Zusammenfassung seiner Bestellung.

2.4 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, vor dem Absenden der Bestell- und Verkaufsbestätigung weitere Informationen zum Bestellangebot per E-Mail oder Telefon anzufordern.

2.5 Der Verkäufer ist berechtigt, Bestellangebote nicht zu bearbeiten, die keinen ausreichenden Nachweis der Zahlungsfähigkeit enthalten oder unvollständig oder fehlerhaft sind oder deren darin genannte Produkte nicht verfügbar sind. In diesen Fällen informieren wir den Kunden spätestens 30 Werktage nach dem Tag, an dem dieser sein Bestellangebot abgesendet hat, per E-Mail über die Gründe für das Nichtzustandekommen des Vertrags und die Nichtannahme des Bestellangebots. In diesem Fall wird der in Verbindung mit der gewählten Zahlungsmethode blockierte Betrag freigegeben.

2.6 Der Verkäufer verpflichtet sich, die bestellten Produkte so schnell wie möglich (unter Berücksichtigung der vom Kunden gewählten Versandart) und in jedem Fall nicht später als 30 Tage nach Vertragsabschluss zu liefern.

2.7 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Bestellangebote von Kunden abzulehnen, mit denen ein Rechtsstreit und/oder eine Streitigkeit in Bezug auf eine frühere Bestellung anhängig ist oder bereits stattgefunden hat. Dies gilt auch für alle Fälle, in denen der Verkäufer den Kunden für ungeeignet hält, zum Beispiel bei vorangegangenen Verstößen gegen diese Online-Geschäftsbedingungen oder das Treueprogramm oder aus anderen Gründen, insbesondere wenn der Kunde in betrügerische Aktivitäten jeglicher Art verwickelt war.

2.8 Obwohl der Verkäufer kontinuierlich Maßnahmen ergreift, um sicherzustellen, dass die auf der Website gezeigten Fotos eine getreue Darstellung seiner Produkte sind, darunter auch Maßnahmen, die die Verwendung sämtlicher möglicher technischer Lösungen zur Minimierung von Ungenauigkeiten einschließen, sind Abweichungen aufgrund technischer Besonderheiten und der Farbauflösung des verwendeten Computers stets möglich. Der Verkäufer haftet daher nicht für die unangemessene Darstellung seiner auf der Website gezeigten Produkte, aus den vorgenannten technischen Gründen, da diese lediglich als Beispiele dienen.

3 BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DEN VERKAUF PERSONALISIERTER PRODUKTE

3.1 Es besteht die Möglichkeit, bestimmte, von der Verkäuferin ausgewählte Produkte durch Anbringen eines Wortes, Symbols, einer Zahl oder eines Satzes (im Folgenden der «Text») zu personalisieren (im Folgenden die «personalisierten Produkte»).
Der Text darf keine beleidigenden, pornografischen, verleumderischen, blasphemischen, rassistischen oder diskriminierenden Inhalte oder Drohungen und keine Aufforderungen zur Gewalt enthalten, außerdem keine Namen oder Spitznamen bekannter Persönlichkeiten, und er darf generell keine Rechte Dritter, darunter insbesondere geistige Eigentumsrechte und eingetragene Marken, verletzen.
In jedem Fall behält sich der Verkäufer das Recht vor, ohne Angabe von Gründen jeden Text abzulehnen, der gegen das Vorstehende verstößt, und ganz allgemein jeden Text, der eine Botschaft vermittelt, die der Verkäufer aus einem beliebigen Grund für unangemessen hält.
Die Entscheidung des Verkäufers, den vom Kunden vorgeschlagenen Text abzulehnen, hat die Stornierung des Bestellangebots zur Folge.
Mit der Bestellung eines personalisierten Produkts:

  • - erklärt und garantiert der Kunde, dass der von ihm für das personalisierte Produkt gewünschte Text nicht unter eine der verbotenen Kategorien fällt
  • - erklärt der Kunde, dass er die gesamte Verantwortung für den angeforderten Text übernimmt.
  • - erklärt der Kunde, dass er den Verkäufer, seine verbundenen Unternehmen und Unternehmen, die zum Konzern des Verkäufers gehören, für alle Kosten, Ausgaben, Schadensersatzansprüche und Verluste, die ihnen durch die Verwendung des auf dem personalisierten Produkt angebrachten Textes entstehen, entschädigt und nicht zur Verantwortung zieht.
  • - räumt der Kunde dem Verkäufer, seinen verbundenen Unternehmen und den Unternehmen, die zum Konzern des Verkäufers gehören, das nicht ausschließliche, unwiderrufliche, unentgeltliche und voll übertragbare Recht ein, den vom Kunden für die personalisierten Produkte gewählten Text zu verwenden und zu vervielfältigen.

3.2 Angesichts der Tatsache, dass die personalisierten Produkte speziell für den Kunden hergestellt werden, können personalisierte Produkte nicht zurückgegeben, erstattet oder umgetauscht werden. Aus diesem Grund wird ein Widerrufsrecht ausdrücklich ausgeschlossen. Daher findet Paragraph 7 dieser Online-Geschäftsbedingungen keine Anwendung auf personalisierte Produkte. Die gesetzliche Gewährleistung für mangelhafte Produkte gemäß Paragraph 8 bleibt in vollem Umfang bestehen.

4 VERKAUFSPREISE

4.1 Es gelten die Produktpreise (im Folgenden der/die "Preis(e)") und die Versandkosten (im Folgenden die "Versandkosten") zum Zeitpunkt der Übermittlung der Bestellanfrage auf der Website angegeben sind. Preise und Versandkosten verstehen sich inklusive Steuern, Abgaben und Zölle (sofern im Bestellangebot nicht anders angegeben).

4.2 Trotz aller Sorgfalt ist es möglich, dass für einige auf der Website angezeigte Produkte versehentlich ein Preis angegeben wird, der sich von dem tatsächlich geltenden Preis unterscheidet. Es liegt in der Verantwortung des Verkäufers, die Richtigkeit des Preises vor dem Absenden der Bestell- und Versandbestätigung zu überprüfen. Wenn der auf der Website angegebene Preis aufgrund von technischen Fehlern, Materialmängeln oder anderen Problemen niedriger als der tatsächliche Verkaufspreis des Produkts ist, wird der Kunde kontaktiert, um in Erfahrung zu bringen, ob er das Produkt zum tatsächlichen Preis erwerben möchte. Wenn der Kunde den Kauf nicht abschließen möchte, wird das Bestellangebot storniert. Wenn der auf der Website angegebene Preis höher als der tatsächliche Verkaufspreis des Produkts ist, wird der niedrigere Preis berechnet.

5 ZAHLUNGSARTEN

5.1 5.1 Zahlungen können mit jeder der unter "Zahlungsarten" angegebenen Methoden vorgenommen werden.

5.2 Kredit- und Debitkarten der marktüblichen Anbieter werden akzeptiert. Bei Zahlung mit Kreditkarte fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Für die Zahlung mit Kreditkarte muss der Kunde bestätigen, dass er der Inhaber der verwendeten Kreditkarte ist. Ansonsten kann die Bearbeitung der Bestellung nicht fortgesetzt werden.
Zum Zeitpunkt der Absendung des Bestellangebots wird der Betrag zunächst blockiert. Die tatsächliche Zahlung erfolgt erst zum Zeitpunkt der Bestell- und Versandbestätigung. Wenn es nicht möglich ist, den angeforderten Betrag abzubuchen, wird das Bestellangebot automatisch annulliert.
Es ist zu beachten, dass der Verkäufer nicht über alle Kreditkartendaten des Kunden verfügt, da diese direkt von der dritten Partei verwaltet werden, die die Zahlung abwickelt. Aus diesem Grund hat der Verkäufer keine Kenntnis von diesen Daten und bewahrt sie auch nicht auf. Er hat nur auf jene Daten Zugriff, die der Kunde speichern möchte (z. B. Kartentyp, Ablaufdatum der Karte, Karteninhaber). Diese Informationen reichen nicht aus, um die Karte zu identifizieren, können aber für den Kunden bei späteren Käufen nützlich sein.
Der Verkäufer haftet daher unter keinen Umständen für die betrügerische Verwendung von Kredit- und Prepaid-Karten durch Drittparteien.

6 ZUSTELLUNG UND VERSAND

6.1 Jede Lieferung enthält:

  • die bestellten Produkte und ggf. Werbegeschenke
  • Begleitpapiere, die im Versandland erforderlich sind
  • Informations- und Werbematerial

6.2 Die Rechnung für die Bestellung wird auf der Website und, falls vom Kunden während des Bestellvorgangs ausdrücklich gewünscht, im Kundenbereich oder, im Falle eines nicht registrierten Kunden, auf der Seite mit den Bestellinformationen zur Verfügung gestellt, zudem ist sie in jedem Fall auch in der vorherigen E-Mail-Benachrichtigung enthalten.

6.3 Die Lieferung der Produkte erfolgt durch ein vom Verkäufer beauftragtes Transportunternehmen. Weitere Informationen zu Kosten, Lieferzeiten und Liefermethoden können jederzeit auf der Website im Bereich "Versand" eingesehen werden
Die Produkte können auf folgende Weise geliefert werden:

  • Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse oder an eine vom Versandunternehmen ausgewählte Annahmestelle;
  • Lieferung an eine Verkaufsstelle zur Abholung durch den Kunden;
  • Lieferung an eine vom Kunden angegebene Annahmestelle.

6.4Der Kunde erhält eine E-Mail mit Informationen zur Abholung, wenn die Produkte im angegebenen Geschäft eintreffen, und hat ab diesem Datum zehn Tage zur Abholung Zeit (persönlich oder durch seinen Bevollmächtigten).
Um sein Produkt oder seine Produkte abzuholen, muss der Kunde

  • - die E-Mail mit der Bestell- und Versandbestätigung vorweisen und
  • - die Empfangsbestätigung unterschreiben.

Wenn der Kunde am Treueprogramm teilnimmt, ist es ausreichend, wenn er:

  • - seinen Vor- und Nachnamen angibt oder seine Kundenkarte oder die E-Mail mit der Auftrags- und Versandbestätigung vorzeigt und
  • - die Empfangsbestätigung unterschreibt

Wenn die Produkte an der Annahmestelle ankommen, wird der Kunde benachrichtigt und kann er seine Produkte gemäß dem Verfahren des entsprechenden Dienstleisters abholen.

6.5 Die Nichtvorlage der für die Abholung erforderlichen Dokumente, die Nichteinhaltung der oben genannten Abholfrist oder das Scheitern des Versuchs, die Produkte an die vom Kunden gewählte Adresse zu liefern, führen zur Stornierung der Bestellung und zur Rückerstattung des gesamten gezahlten Betrags unter Nutzung derselben der beim Kauf verwendeten Zahlungsmethode. Für personalisierte Produkte (Paragraph 3) geleistete Zahlungen und die in Absatz 7.4 genannten Aufwendungen werden nicht erstattet.

6.6 Es liegt in der Verantwortung des Kunden, bei Erhalt der Produkte die Vollständigkeit sowie die Unversehrtheit der Verpackung auf unmittelbar sichtbare Schäden (z. B. feuchte oder beschädigte Kartons usw.) zu überprüfen. Bei Unregelmäßigkeiten ist der Kunde verpflichtet, diese unverzüglich zu melden, dafür zu sorgen, dass sie vom Versandunternehmen oder (bei Abholung im Geschäft) vom Verkaufspersonal bestätigt werden, und die Annahme der Ware zu verweigern. Andernfalls verliert der Kunde das Recht, seine diesbezüglichen Rechte auszuüben. Die in Absatz 8 vorgesehene gesetzliche Gewährleistung für mangelhafte Produkte bleibt in vollem Umfang in Kraft.

6.7 Die Website verfügt über Funktionen, die es dem Kunden ermöglichen, unabhängig von seiner Nationalität und/oder seinem Standort auf die Website zuzugreifen und eine Bestellung aufzugeben. Der Kunde ist berechtigt, sich die Produkte an eine Lieferadresse seiner Wahl liefern zu lassen, vorausgesetzt, die Adresse befindet sich in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde.
Um ein Beispiel zu geben: Wenn sich ein Kunde in Land X befindet und er eine Bestellung auf der Website von Land Y aufgibt, kann er die Produkte nur an eine Adresse in Land Y liefern lassen. Entscheidet sich der Kunde dennoch, Produkte in das Land X oder ein anderes Land seiner Wahl liefern zu lassen, erfolgt dies auf seine eigene Verantwortung und Rechnung.

7 WIDERRUFSRECHT

7.1 Der Kunde kann vom auf der Website geschlossenen Kauf ohne jegliche Vertragsstrafe und Angabe von Gründen zurücktreten, indem er die gekauften Produkte ganz oder teilweise an die Verkäuferin zurücksendet. Die Website ist so aufgebaut, dass die Ausübung des Widerrufsrechts unabhängig von der Nationalität und dem geografischen Standort des Kunden möglich ist.
Innerhalb einer Frist von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder sein Beauftragter (anders als der Kurierdienst) die Produkte in Besitz genommen hat, muss der Kunde der Verkäuferin anhand der in Artikel 7.2 genannten Verfahren seine Absicht, sein Widerrufsrecht auszuüben, mitteilen.
Hat der Kunde in einer einzelnen Bestellung mehrere Produkte gekauft, kann er seine Widerrufsabsicht an verschiedenen Zeitpunkten innerhalb der oben genannten Frist von 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde oder sein Beauftragter (anders als der Kurierdienst) die Produkte in Besitz genommen hat, mitteilen.
Nachdem er den Widerruf erklärt hat, verfügt der Kunde über eine Frist von weiteren 14 Tagen, um die Produkte gemäss den Verfahren und den Angaben in den Artikel 7.2 und 7.3 zurückzugeben.

7.2 Der Kunde hat folgende Möglichkeiten, sein Widerrufsrecht auszuüben:
(A) Rücksendung der Produkte an den Verkäufer per Versand Bevor der Kunde die zurückzusendenden Produkte einem Kurier anvertraut, muss er das unten angegebene Verfahren befolgt haben:
- Registrierte Kunden: Melden Sie sich mit Benutzernamen und Passwort auf der Website an und gehen Sie dort auf „Mein Konto“. Im Abschnitt „Meine Bestellungen“ finden Sie eine Übersicht der abgeschlossenen Bestellungen. Wählen Sie die Bestellung, zu der die betreffenden Produkte gehören. Dadurch gelangen Sie auf die Seite mit dem Link zur Veranlassung der Rückerstattung
- Nicht registrierte Kunden: Gehen Sie auf „Bestellstatus“ und geben Sie die Bestellnummer aus Ihrer Auftrags- und Versandbestätigungs-E-Mail sowie Ihren Nachnamen (wie auf der Rechnung angegeben) ein. Dadurch gelangen Sie auf die Seite mit Ihren Bestelldaten, die auch den Link zur Veranlassung der Rückerstattung enthält
- Alternativ kann der Kunde gegenüber dem Verkäufer eine andere ausdrückliche Erklärung abgeben, in der er seinen Rücktrittswunsch äußert, u. a. durch Ausfüllen des Rücktrittsformulars gemäß Artikel 312d Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) in Verbindung mit Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum BGB (EGBGB), das an die in Paragraph 9 genannte Adresse oder per E-Mail an hello@tezenis.com zu senden ist.
Innerhalb von 14 Tagen, nachdem er seinen Wunsch auf Rücktritt vom Kauf geäußert hat, muss der Kunde die Produkte gemäß den Bestimmungen des nachstehenden Absatzes 7.3 zurückschicken.
(B) Rückgabe der Produkte an den Verkäufer durch Abgabe in einer Verkaufsstelle in dem Land, in dem die Bestellung aufgegeben wurde

Der Kunde muss nicht zwingend das oben beschriebene Verfahren wählen, sondern kann die von ihm zurückzugebenden Produkte auch lediglich in einer Verkaufsstelle abgeben.

7.3.Damit das Rücktrittsrecht erfolgreich ausgeübt wird, müssen dabei die folgenden Bedingungen erfüllt sein:
- Innerhalb von 14 Tagen, nachdem der Kunde den Wunsch geäußert hat, den Kauf zu widerrufen, muss er
(1) die Produkte in geeigneter Weise verpackt an den Verkäufer zurücksenden,
a) die Produkte zu einer der vorgesehenen Annahmestellen bringen oder
b) die Produkte an ein vom ihm gewähltes Versandunternehmen übergeben oder
c) die Produkte an das vom Verkäufer ausgewählte Versandunternehmen in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, zu übergeben.
(2) die Produkte an das vom Verkäufer ausgewählte Versandunternehmen in dem Land, das der Website entspricht, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, übergeben und
oder
a) die Autorisierungs-E-Mail für die Rücksendung bereitstellen
b) die Bestellnummer angeben
c) wenn der Kunde am Treueprogramm teilnimmt, genügt die Angabe des Vor- und Nachnamens oder die Vorlage der Kundenkarte oder der zuvor erhaltenen E-Mail mit der Bestell- und Versandbestätigung.
Es wird darauf hingewiesen, dass die Rückgabe von Produkten in Tax-Free- oder Duty-Free-Verkaufsstellen nicht zulässig ist.
Im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Kunde keine Kosten für die Rücksendung der Produkte, sofern er sie an eine zur Marke gehörende Verkaufsstelle im Land der Website, auf der die Bestellung bearbeitet wurde, zurücksendet.
Der Kunde trägt die Rücksendekosten bei Rücksendung über ein Versandunternehmen. Dies bedeutet:

(i) Wählt der Kunde das vom Verkäufer beauftragte Versandunternehmen, werden die Rücksendekosten bei Beauftragung der Rücksendung angezeigt;
(ii) Falls der Kunde ein anderes als das vom Verkäufer beauftragte Versandunternehmen wählt, ist der Kunde allein für die Organisation und die Kosten der Rücksendung verantwortlich. - Produkte, die mittels derselben Bestellung gekauft wurden, können auch zu verschiedenen Zeitpunkten innerhalb der 14-tägigen Frist ab der Mitteilung des Kunden, vom Vertrag zurückzutreten, zurückgeschickt werden. In diesem Fall ist der Kunde allein für die Abwicklung und die Kosten der Rücksendung verantwortlich;
- die im Rahmen der Ausübung des Widerrufsrechts zurückgegeben Produkte (nachfolgend die „zurückgegebenen Produkte“) müssen vollständig zurückgegeben werden. Dies schließt die Möglichkeit aus, nur bestimmte Teile oder Komponenten dieser Produkte zurückzugeben (auch bei Sets);
- - Die zurückgegebenen Produkte dürfen weder benutzt oder anprobiert worden sein (außer auf die gleiche Weise, wie es in einer Umkleidekabine in einer Verkaufsstelle erlaubt ist), noch dürfen sie gewaschen, verschmutzt oder beschädigt sein oder andere Gebrauchsspuren aufweisen
- Zurückgegebene Produkte müssen so verpackt sein, wie sie geliefert wurden, mit allen Zubehörteilen und Etiketten. Zum Beispiel sollten Strumpfhosen in ihrer Kartonverpackung zurückgegeben werden usw
- bietet der Verkäufer die Möglichkeit, bestimmte Produkte im Rahmen von Sonderaktionen zu kaufen (z. B. 5 für 4, 3 für 2, X zahlen und Y bekommen usw.), kann das Rücktrittsrecht auch durch Rückgabe nur eines Teils der im Rahmen der Aktion erworbenen Produkte ausgeübt werden: In diesem Fall wird der Preis zurückerstattet, der auf der Quittung/Rechnung oder einem anderen Dokument, das beweist, wann und zu welchem Preis die Produkte gekauft wurden, angegeben ist, mit Ausnahme der in Absatz 7.4 unten genannten Versandkosten.

7.4 Macht ein Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, erstattet der Verkäufer dem Kunden alle für den Kauf der zurückgegebenen Produkte geleisteten Zahlungen, mit Ausnahme der folgenden Kosten, die, sofern sie angefallen sind, dem Kunden in Rechnung gestellt werden:


  • 7.4.1. die zusätzlichen Kosten für den Versand der Bestellung (die der Kunde bereits zum Zeitpunkt des Kaufs bezahlt hat), wenn der Kunde einen Kurier und/oder eine andere Versandart als die vom Verkäufer standardmäßig angebotene gewählt hat. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Kosten dem Kunden nur im Falle einer Beschädigung der Produkte im Rahmen des Transports oder im Falle von Fehlern des Verkäufers während des Versands oder alternativ im Falle von als mangelhaft anerkannten Produkten erstattet werden
  • 7.4.2. alle zusätzlichen Kosten, die in der Bestellung enthalten sind (zum Beispiel: Nachnahme, Geschenkverpackung usw.)
  • 7.4.3 Versandkosten, die sich aus der Entscheidung des Kunden ergeben, verschiedene, in einer einzigen Bestellung gekaufte Produkte an den Verkäufer zurückzuschicken, sie aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten an das Versandunternehmen zu übergeben. In diesem Fall ist nur die erste Sendung kostenlos (sofern die vom Verkäufer angebotene Versandart/-firma verwendet wird). Die Kosten und die Abwicklung jeder nachfolgenden Sendung liegen (unabhängig von dem vom Kunden gewählten Versandunternehmen und der Versandart) in der Verantwortung des Kunden
  • 7.4.4 Für den Fall, dass sich die Produkte in einem anderen Land als dem der Website befinden, auf der die Bestellung aufgegeben wurde, wird dem Kunden Folgendes in Rechnung gestellt:
    1) Die Abwicklungs- und Versandkosten, die erforderlich sind, um die Produkte an eine Verkaufsstelle in dem Land, in dem die Bestellung aufgegeben wurde, oder an eine andere Adresse in demselben Land zu versenden; oder alternativ
    2) Die Organisations- und Versandkosten, die erforderlich sind, um die Produkte direkt an folgende Adresse des Verkäufers zu senden:

7.5 Bei einem Rücktritt vom Kauf hat der Kunde die Rücksendekosten, einschließlich eventuell anfallender Zollgebühren, zu tragen.

7.6 Nachdem der Kunde sein Widerrufsrecht ausgeübt hat, indem er einen Rücksendeantrag in der erforderlichen Form gestellt hat, erhält er eine E-Mail zur Bestätigung der Rückgabe (nachfolgend „Bestätigung des Rücksendeantrags”). Nachdem der Verkäufer die Einhaltung aller in Paragraph 7 geforderten Verfahren zur Ausübung des Widerrufsrechts überprüft hat, erhält der Kunde eine E-Mail zur Genehmigung der Rücksendung (im Folgenden „Rücksendebestätigung“ genannt).
Der Verkäufer erstattet dem Kunden den für die zurückgegeben Produkte bezahlten Betrag spätestens 14 Tage nach dem Tag, an dem er über den Wunsch zur Ausübung des Rücktrittsrechts informiert wurde, allerdings nur, sofern der Verkäufer die Ware bereits erhalten hat oder der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware bereits versandt hat. Bis zu diesem Zeitpunkt kann der Verkäufer den zu erstattenden Betrag einbehalten.
Der Verkäufer erstattet dem Kunden den Kaufbetrag mit derselben Zahlungsmethode, die der Kunde bei seiner Bestellung verwendet hat, sofern der Kunde keine Gutschrift auf eine sog. Rückgabekarte verlangt.

7.7 Wird das Widerrufsrecht ausgeübt, ohne dass die in Paragraph 7 beschriebenen Verfahren eingehalten werden, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung. Innerhalb von 10 Tagen, nachdem der Kunde über die Nichtannahme der Rücksendung und die entsprechenden Gründe dafür informiert wurde, kann er die zurückgegebenen Produkte per Antwort auf dieselbe E-Mail auf eigene Kosten zurückerwerben. Andernfalls kann der Verkäufer die zurückgegebenen Produkte zusätzlich zu dem bereits bezahlten Kaufbetrag rechtmäßig einbehalten.

7.8. Personalisierte Produkte sind vom Rücktrittsrecht ausgeschlossen.

8 GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG FÜR NICHT-KONFORME PRODUKTE

8.1 Der Verkäufer haftet für alle Produktmängel und Abweichungen von der Bestellung, die zum Zeitpunkt der Lieferung bestehen.

8.2 Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab dem Datum der Lieferung der Ware. Die Garantie ist unter den folgenden zwei Bedingungen gültig

  1. (a) Der Mangel tritt innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung der Produkte auf.
  2. b) Der Kunde legt innerhalb von zwei Monaten ab dem Zeitpunkt der ersten Entdeckung des Mangels eine offizielle Beschwerde bezüglich der Mängel beim Verkäufer ein, sofern dies nicht im Widerspruch zu den geltenden gesetzlichen Bestimmungen im Land des gewöhnlichen Aufenthalts des Kunden steht:
  3. c) Der Kunde legt seine Quittung/Rechnung oder ein anderes Dokument vor, aus dem hervorgeht, wann und zu welchem Preis die Produkte gekauft wurden; nimmt der Kunde am Treueprogramm teil, genügt die Vorlage seiner Treuekarte oder die Angabe seines Vor- und Nachnamens.

8.3 Stellt der Verkäufer fest, dass die gekauften Produkte nicht mit dem Vertrag übereinstimmen, hat der Kunde das Recht, ohne zusätzliche Kosten den für den Kauf der Produkte gezahlten Betrag zurückzuerhalten oder, aber nur wenn der Kunde die Produkte in einem Geschäft zurückgibt, die Produkte durch andere, derzeit im Geschäft erhältliche Produkte zu ersetzen.

8.4 Alle Kosten für die Rücksendung von nachweislich mangelhaften Produkten gehen zu Lasten des Verkäufers.

9 KONTAKT

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kundendienst Tezenis
c/o Calzedonia Digital d.o.o.
Matrix Building
5th floor Slavonska Avenija 1C
10000 Zagreb (Croatia)
hello@tezenis.com
0800000005

10 DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die auf der Website veröffentlichte Datenschutzrichtlinie enthalten alle Informationen über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.

11 ANWENDBARES RECHT, BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN UND GERICHTSSTAND

11.1 Diese Online-Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht und sind nach diesem auszulegen, unbeschadet anderer zwingender Bestimmungen des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Auslegung, Umsetzung und Beendigung der Online-Geschäftsbedingungen unterliegt daher ausschließlich deutschem Recht (unbeschadet anderer geltender Bestimmungen des Landes, in dem sich der Kunde gewöhnlich aufhält) und alle damit zusammenhängenden und/oder sich daraus ergebenden Rechtsstreitigkeiten sind ausschließlich von deutschen Gerichten zu entscheiden, wie nachfolgend angegeben. Insbesondere müssen in dem Fall, dass der Kunde ein Verbraucher ist, alle Rechtsstreitigkeiten vom Gericht des Wohnsitzes oder des Aufenthaltsortes des Kunden in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht oder nach Wahl des Kunden bei einer Klage vom Gericht von Düsseldorf entschieden werden. Erhebt der Kunde stattdessen in Ausübung seiner gewerblichen, industriellen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit Klage, vereinbaren die Parteien die ausschließliche Zuständigkeit des Gerichts von Düsseldorf.

11.2 Online-Plattform für alternative Beilegung von Rechtsstreitigkeiten (ODR-Verordnung). Da der Verkäufer jederzeit für eine gütliche Beilegung von Streitigkeiten zur Verfügung steht, möchten wir Sie darüber informieren, dass gemäß Art. 14 der EU-Verordnung Nr. 524/2013 und der ODR-Verordnung gemäß der seit dem 15. Februar 2016 geltenden EG-Verordnung Nr. 500/2015 eine Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten („Online-Streitbeilegung“), die im Zusammenhang mit dem Online-Kauf von Waren entstanden sind, eingerichtet wurde und unter folgendem Link zugänglich ist: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage. Auf der ODR-Plattform finden Sie die Liste der ODR-Einrichtungen samt einen Link zu jeder dieser Institutionen. Sie können hier auch ein Online-Streitbeilegungsverfahren einleiten. Weitere Informationen zur Plattform finden Sie unter dem folgenden Link: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/?event=main.about.show

11.3 Unbeschadet des Vorstehenden und ungeachtet des Ergebnisses eines außergerichtlichen Verfahrens hat der Kunde das Recht, eine Klage in Verbindung mit diesen Online-Geschäftsbedingungen vor dem zuständigen Gericht zu erheben, und darüber hinaus ist der Kunde bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen berechtigt, ein außergerichtliches Verfahren in Bezug auf Verbraucherangelegenheiten einzuleiten, indem er einen Antrag auf ein entsprechendes Verbraucherverfahren stellt.

12 Salvatorische Klausel

Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen von Gerichten oder Behörden für unwirksam oder nicht durchsetzbar erklärt werden, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen davon unberührt und voll gültig.

13 Abtretung

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, sämtliche seiner aus der Lieferung der Produkte erwachsenden Ansprüche auf Zahlungen, einschließlich aller Ansprüche auf Ratenzahlungen, an Dritte abzutreten und zu übertragen.

12 ÄNDERUNGEN UND AKTUALISIERUNGEN

Diese Online-Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden. Der Kunde wird zum Zeitpunkt des Kaufs aufgefordert, die geltenden Online-Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Neue Versionen der Online-Geschäftsbedingungen gelten ab dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website und für Bestellungen, die nach diesem Datum aufgegeben werden. Zu Ihrer Information können ältere Versionen der Online-Geschäftsbedingungen im entsprechenden Bereich der Website eingesehen werden.

AKTUALISIERTE VERSION VOM 14.03.2022

label.service.not.available