TEZENIS & MAREVIVO

Gemeinsam für das Mittelmeer

Tezenis hat eine besondere Zusammenarbeit mit Marevivo begonnen, dem Verein, der sich seit 1985 für den Schutz von Meer und Umwelt einsetzt.
Das Projekt "Gemeinsam für das Mittelmeer" zielt darauf ab, unser Meer von Plastikmüll zu befreien, um eine zunehmend plastikfreie Zukunft zu gewährleisten.

Unsere Ziele

Tezenis
  • Das Projekt sieht 120 Fahrten des ökologischen Bootes ""Pelikan"" der Garbage Group vor, das mit der Sammlung von 10 Tonnen Plastikmüll beauftragt ist, was dem Gewicht von 1 Million Plastikflaschen entspricht.

  • Die Boote bieten einen täglichen Reinigungsservice, sie sind aus Aluminium gebaut und können dank eines Saugsystems verschiedene Arten von Müll sammeln und entsorgen.

  • Der erste Schritt ist das Sammeln von Plastik durch die ökologischen Boote. In einer zweiten Phase wird das gesammelte Material für die experimentelle Produktion von sauberer Energie verwendet. In diesem zweiten Schritt wird der Kunststoff zerkleinert und bei einer Temperatur von etwa tausend Grad vergast.

  • Dank der hohen Temperaturen wird der Kunststoff in energiereiches Gas umgewandelt, ohne dass feste Abfälle entstehen und ohne gefährliche Stoffe wie Dioxin zu produzieren.

  • An dem Projekt sind verschiedene Akteure beteiligt, darunter die Università Politecnica delle Marche und IRIS, eine Realität, die eine technologische Vision im Dienste der Umwelt und der Gesellschaft fördert und die das Green Plasma Gerät (Pyrolyser) ins Leben gerufen hat.

  • Dank der Green Plasma Pyrolyser Technologie wird der Meeresmüll zu einer sehr wertvollen Ressource: das Vorhandensein von Wasser darin hilft, größere Mengen an Wasserstoff zu produzieren und aus diesem Grund ist die erzeugte Energie noch besser.

Auch Du kannst dazu beitragen, die Welt zu verändern:

Kaufe einen Bikini und entferne dadurch eine Plastikflasche.

  • Tezenis
  • Tezenis
  • Tezenis
  • Tezenis

Jetzt shoppen

Wusstest Du das?

  • Mehr als 10 Millionen Tonnen Plastik werden jedes Jahr ins Meer eingeleitet. Die 80 % dieses Plastiks kommen vom Festland und die 20 % stammen von Schiffen oder aus dem Abfall, den Fischer verlieren oder freiwillig ins Meer werfen.

  • Die benötigte Zeit für den Abbau von Plastik ist extrem lang: Im Meer hat man Plastikflaschen gefunden, die aus den 1960er Jahren stammen.

  • Dank der "Pelikan-Boote" werden wir etwa 10 Tonnen Plastikmüll sammeln. Etwa 7 Tonnen Abfall, davon 6.300 kg Plastik, wurden bereits mit nur 40 Ausfahrten des "Pelikan"-Bootes gesammelt.

  • Durch die Reinigung einer Fläche von 240.000.000 m2 wird der gesammelte Kunststoff zur Produktion von sauberer Energie beitragen; mit 1 Kilo Kunststoff ist es möglich, 1 KWh Energie zu erzeugen, was einer Autonomie von etwa 10 km für ein Elektrofahrzeug entspricht.

  • IRIS fördert die Vision einer Technologie, die sich um die Umwelt und die Gesellschaft kümmert: so wurde das Green Plasma Gerät (Pyrolyser) geboren. Das Gerät nutzt die thermische Plasmatechnologie, um jede Verbindung in wiederverwertbares Gas und Materialien ohne Abfall umzuwandeln, dank der erreichten hohen Temperaturen.

  • So geschah es mit dem im Meer gesammelten Plastik für das Projekt von Tezenis und Marevivo: Durch die Nutzung des Green Plasma Geräts war es möglich, Abfall in Ressourcen umzuwandeln, die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren und einen positiven Kreislaufwirtschaftsmechanismus auszulösen.

Tezenis

Entdecke unser heutiges und zukünftiges Engagement für Nachhaltigkeit.

Mehr entdecken

Besuche den E-Store Deines Landes:
label.service.not.available